Iona Abbey Kette - keltisch inspirierte Taube aus Schottland

Produktinformationen "Iona Abbey Kette - keltisch inspirierte Taube aus Schottland"

Ein liebevoll gearbeiteter Anhänger mit Kette inspiriert von den Steinbildhauereien im Kloster Iona vor der Westküste von Schottland
Der Kettenanhänger ist offen gefertigt und stellt eine stilisierte Taube aus verschlungenen keltischen Ornamenten dar.

Ohne Öse gemessen hat die Taube eine Größe von ungefähr 2,5 x 3 cm - die Kette ist ca. 41 cm lang.
Beides besteht aus Sterling Silber und wird von Hand in Schottland gefertigt.
Das Schmuckstück wird in einer hübschen Schatulle geliefert.

Iona Abby
Das Kloster Iona liegt auf der winzigen Hebrideninsel Iona an der Westküste von Schottland, direkt neben der Insel Mull.
Es wurde in Jahr 563 durch den heiligen Columban gegründet.
In den folgenden Jahrhunderten wurde die keltische Klosteranlage weiter ausgebaut und wurde zum Zentrum des Christentums in Schottland. 
In dieser Zeit entstanden auch die großen Hochkreuze wie zum Beispiel das St. Martins Cross und die vielen keltisch inspirierten Tierdarstellungen an den Mauern und Säulen.
Auffälig ist die immer wiederkehrende Abbildung von Vögeln wie der Taube und dem Kranich.
Hier wurde vermutlich auch das 'Book of Kells' verfasst, eines der kostbarsten Werke der insularen Buchmalerei.
Im 8. und 9. Jahrhundert wurde das Kloster mehrfach von den Wikingern geplündert und zerstört, weswegen es schließlich aufgegeben wurde.
Zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert wurden eine Kirche, ein Nonnenkloster und weitere Gebäude neben der alten Klosteranlage errichtet.
Eine umfassende Renovierung und der Wiederaufbau der Klosteranlage erfolge aber erst am Anfang des 20. Jahrhunderts.
Auf dem Friedhof von Iona Abbey liegen viele Könige von Irland und Schottland begraben.hen Königshauses, Balmoral Castle und Holyrood Palace, in der Zeit in welcher die Königin dort nicht anwesend ist. 

Hamilton & Young

Hamilton & Young auf Edinburghs berühmter Royal Mile bietet eines der größten und schönsten Sortimente an hochwertigem Sterlingsilber-Schmuck in Schottland.
Die wunderschönen Schmuckkollektionen umfassen traditionelle keltische Muster, schottische Distel- und Luckenbooth-Designs sowie Styles, die von der Arbeit von Charles Rennie Mackintosh, dem berühmtesten schottischen Designer aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert abgeleitet sind.

Hersteller Webseite

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Accessory Items

Iona Abbey Dove Ohrstecker - keltisch inspirierte Tauben aus Sterling Silber
Ein Paar liebevoll gearbeiteter Ohrstecker inspiriert von den Steinbildhauereien im Kloster Iona vor der Westküste von SchottlandDie Ohrstecker sind offen gefertigt und stellten stilisierte Tauben aus verschlungenen keltischen Ornamenten dar. Jede der beiden Tauben hat eine Größe von ungefähr 18 x 22 mm.Die Stecker bestehen aus Sterling Silber und werden von Hand in Schottland gefertigt. Die Lieferung erfolgt in einer hübschen Schmuckschatulle. Iona AbbyDas Kloster Iona liegt auf der winzigen Hebrideninsel Iona an der Westküste von Schottland, direkt neben der Insel Mull.Es wurde in Jahr 563 durch den heiligen Columban gegründet.In den folgenden Jahrhunderten wurde die keltische Klosteranlage weiter ausgebaut und wurde zum Zentrum des Christentums in Schottland. In dieser Zeit entstanden auch die großen Hochkreuze wie zum Beispiel das St. Martins Cross und die vielen keltisch inspirierten Tierdarstellungen an den Mauern und Säulen.Auffälig ist die immer wiederkehrende Abbildung von Vögeln wie der Taube und dem Kranich.Hier wurde vermutlich auch das 'Book of Kells' verfasst, eines der kostbarsten Werke der insularen Buchmalerei.Im 8. und 9. Jahrhundert wurde das Kloster mehrfach von den Wikingern geplündert und zerstört, weswegen es schließlich aufgegeben wurde.Zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert wurden eine Kirche, ein Nonnenkloster und weitere Gebäude neben der alten Klosteranlage errichtet.Eine umfassende Renovierung und der Wiederaufbau der Klosteranlage erfolge aber erst am Anfang des 20. Jahrhunderts.Auf dem Friedhof von Iona Abbey liegen viele Könige von Irland und Schottland begraben.hen Königshauses, Balmoral Castle und Holyrood Palace, in der Zeit in welcher die Königin dort nicht anwesend ist. 

37,90 €*
St John's Cross of Iona - Keltisches Kreuz Anhänger aus Orkney, Schottland
Handgefertigter Anhänger aus Sterling Silber - nach Vorlage des original St. John's Cross auf der Insel Iona an der Westküste von SchottlandDas Kreuz ist auf beiden Seiten mit keltischen Ornamenten und Figuren verziert, genau wie das originale Steinkreuz vor Iona Abbey Größe des Anhängers: 45 x 20 mmLänge der Kette: ca. 46 cmMaterial: 925er Sterling Silber Handgefertigt auf Orkney in SchottlandDie Lieferung erfolgt in einer hübschen SchmuckboxSt John's CrossGroßes Steinkreuz vor Iona Abbey aus den 8. Jahrhundert:Das reich verzierte Kreuz zu Ehren des heiligen Johannes ist nur noch teilweise erhalten und wurde daher im Jahre 1970 durch ein Replik aus Beton ersetzt.Die Überreste des originalen, ca. 5,30 m hohen, Radkreuzes kann man heute im Museum des Nonnenklosters auf Iona besichtigen.

79,90 €*
Kells Bird Haarspange - keltische Muster & Vogelmotiv - Handgefertigt in England
Offen gearbeitete Haarspange mit keltischen Knoten und vier ineinander verschlungenen Vögeln Die handgefertigte Brosche misst ca. 85 x 28 mm und besteht aus poliertem Hartzinn (Pewter).Länge der Klammer: ca. 80 mm Material der Brosche:  Hartzinn (Pewter)Material der Klammer: EdelstahlHandgefertigt in EnglandDie Lieferung erfolgt in einem hübschen SamtbeutelDie Entstehung der keltischen Knotenmuster führen viele Wissenschaftler darauf zurück, daß die ursprüngliche keltische Religion untersagte realistische Abbildungen von Lebewesen zu zeichnen weil dies ihre Seele stören würde. Populär wurden keltische Knoten ab ca. 450 n.Chr., als der Einfluss des Christentums auf die Kelten größer wurde. Die komplexen Muster wurden populär und nun  gern zur Verzierung von Schriften und Büchern verwendet. In diesem Zeitraum entstanden auch die ersten Zoomorphics, die Verflechtung von Tiermotiven mit keltischen Knoten. Ob die ursprünglichen keltischen Muster eine Bedeutung haben oder nur zur Verzierung dienten werden wir warscheinlich kaum noch herausfinden können, da es aus dieser Zeit keine Aufzeichnungen der Kelten gibt  In jedem Fall sind keltische Knoten immer geflochten und haben keinen Anfang und kein Ende ...ein wunderschönes Symbol für die Unendlichkeit 

37,90 €*
Tipp
Iona Abbey Dove Brosche - keltisch inspirierte Taube aus Sterling Silber
Ein liebevoll gearbeitete Anstecknadel inspiriert von den Steinbildhauereien im Kloster Iona vor der Westküste von SchottlandDie Brosche ist offen gefertigt und stellt eine stilisierte Taube aus verschlungenen keltischen Ornamenten dar.Sie misst ca. 3 x 3 cm und besteht aus reinem Sterling Silber. Die Nadel an der Rückseite der Brosche besteht ebenfalls aus Sterling Silber.Handgefertigt in Schottland. Iona AbbyDas Kloster Iona liegt auf der winzigen Hebrideninsel Iona an der Westküste von Schottland, direkt neben der Insel Mull.Es wurde in Jahr 563 durch den heiligen Columban gegründet.In den folgenden Jahrhunderten wurde die keltische Klosteranlage weiter ausgebaut und wurde zum Zentrum des Christentums in Schottland. In dieser Zeit entstanden auch die großen Hochkreuze wie zum Beispiel das St. Martins Cross und die vielen keltisch inspirierten Tierdarstellungen an den Mauern und Säulen.Auffälig ist die immer wiederkehrende Abbildung von Vögeln wie der Taube und dem Kranich.Hier wurde vermutlich auch das 'Book of Kells' verfasst, eines der kostbarsten Werke der insularen Buchmalerei.Im 8. und 9. Jahrhundert wurde das Kloster mehrfach von den Wikingern geplündert und zerstört weswegen es schließlich aufgegeben wurde.Zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert wurden eine Kirche, ein Nonnenkloster und weitere Gebäude neben der alten Klosteranlage errichtet.Eine umfassende Renovierung und der Wiederaufbau der Klosteranlage erfolge aber erst am Anfang des 20. Jahrhunderts.Auf dem Friedhof von Iona Abbey liegen viele Könige von Irland und Schottland begraben.hen Königshauses, Balmoral Castle und Holyrood Palace, in der Zeit in welcher die Königin dort nicht anwesend ist. 

42,90 €*
St Martin's Cross of Iona - Keltisches Kreuz aus Schottland - Sterling Silber
Filigran gefertigter Anhänger aus Sterling Silber - nach Vorlage des St Martin's Cross auf der Insel Iona.Das Kreuz ist auf beiden Seiten mit keltischen Ornamenten und Figuren verziert, genau wie das originale Steinkreuz vor Iona Abbey.  Größe des Anhängers: 43 x 13 mmLänge der Kette: ca. 46 cm Der Anhänger und die mitgelieferte Kette bestehen aus Sterling Silber und werden von Hand auf den Orkneys gefertigt.Die Lieferung erfolgt in einer hübschen Schmuckbox.St Martins CrossDas am besten erhaltene keltische Hochkreuz auf der Insel Iona welches als einziges der ca. 100 Steinkreuze rund um das Kloster die Zeit fast unbeschadet überstanden hat.Das Kreuz von St Martin wurde im 8. Jahrhundert im ganzen aus einem massiven Steinblock gehauen der vermutlich aus Argyll auf die Insel transportiert wurde.Das ca. 5,20 m hohe Kreuz steht auf einem massiven Steinsockel und ist auf beiden Seiten reich mit biblischen Szenen und keltischen Mustern verziert. 

73,90 €*