Blackwood Amber Sgian Dubh aus Schottland - Keltische Muster - Holz & Kristall

Produktinformationen "Blackwood Amber Sgian Dubh aus Schottland - Keltische Muster - Holz & Kristall"

Schottischer Highland Sgian Dubh mit Griff aus Blackwood Holz
Verziert mit keltischen Mustern aus poliertem Zinn und einem bernsteinfarbenem Kristall
Inklusive Lederscheide mit keltischer Prägung

Durch den Rundschliff der Klinge gilt der Sgian Dubh nicht als Waffe und darf auf öffentlichen Veranstaltungen getragen werden

Maße:
Gesamtlänge: ca. 19 cm.
Klinge: ca. 8 cm.

Material:
Klinge: Edelstahl mit Rundschliff
Griff: Blackwood
Scheide: Rinderleder schwarz.
Verzierungen: Polierter Zinn
Stein: facettiertes Glas in Bernsteinfarbe.

Handgefertigt in Schottland
Die Lieferung erfolgt in einer edlen Geschenkbox

 

Sgian Dubh [s̪kʲɪnˈt̪uh]
(gälisch für 'Schwarzer Dolch' oder 'Versteckter Dolch')
Der Sgian Dubh ist ein kurzer Dolch welcher seit dem 18. Jahrhundert zur Ausrüstung der Highland Schotten gehört und ursprünglich versteckt getragen wurde.
Hervorgegangen ist dieses Messer vermutlich aus dem dem Sgian Achlais (dem Ärmeldoch) welchen die Schotten bis zum 17. Jahrhundert versteckt unter der Achselhöhle trugen.
Zu Besuch bei Freunden holten die Schotten den Sgian Dubh als Beweis des Vertrauens aus seinem Versteck und steckten in offen sichtbar in den rechten Strumpf. Dort wird er noch heute getragen
.

 

Sgian Dubh Company

The Sgian Dubh Co.
Die Sgian Dubh Company stellt seit über 40 Jahren Sgian Dubhs in Schottland her und hat ihr Sortiment in dieser Zeit schrittweise ausgebaut.
Heute verfügt sie über eines der größten und besten Sgian Dubh-Sortimente der Welt mit einer großen Vielfalt an Stilen, die für jeden Geschmack etwas bieten.

Der Begriff Sgian Dubh wird im Englischen meist als "Skee-an Doo" ausgesprochen.

Der Sgian Dubh ist ein kleines Ziermesser, das die schottischen Highlander traditionell am oberen Ende ihres Strumpfes tragen. Die flache Schneide wird von Rechtshändern normalerweise in der rechten Socke getragen. Der Name ist schottisch-gälisch - das Wort "sgian" bedeutet Messer oder Dolch und "dubh" bedeutet schwarz, was sich auf die Farbe des Griffs bezieht, der ursprünglich aus schwarzem Hartholz gefertigt war. In verschiedenen Büchern sind verschiedene Schreibweisen des Wortes verzeichnet, darunter skean, skian und skein. Das Wort dubh kann auch als dhu buchstabiert werden.

Hersteller Webseite

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


9. Januar 2020 12:35

Super Sache

Am 17.12. bestellt und am 18. schon geliefert. Bin begeistert!

Accessory Items

Bog Oak Sgian Dubh aus Schottland - Mooreiche Holz & Edelstahl mit Lederscheide
Authentischer Sgian Dubh aus Schottland. Der Holzgriff besteht aus echter Mooreiche und ist mit einer Kappe aus poliertem Zinn verziert. Die Scheide des Dolches besteht aus echtem Leder und ist mit keltischen Mustern geprägt. Alle bei uns angebotenen Sgian Dubh Messer besitzen eine Klinge aus massivem Edelstahl und werden von Hand in Schottland gefertigt. Die Klingen der Messer sind rund geschliffen und können so auch auf öffentlichen Veranstaltungen ohne Bedenken mitgeführt werden. Maße: Gesamtlänge (ohne Scheide): ca. 16 cm Klinge: ca. 8 cm Material: Klinge: Edelstahl Griff: echte Mooreiche Scheide: Echtleder braun Handgefertigt in Schottland Die Lieferung erfolgt in einer Geschenkbox Sgian Dubh [s̪kʲɪnˈt̪uh] (gälisch für 'Schwarzer Dolch' oder 'Versteckter Dolch') Der Sgian Dubh ist ein kurzer Dolch, welcher seit dem 18. Jahrhundert zur Ausrüstung der Highland Schotten gehört und ursprünglich versteckt getragen wurde. Hervorgegangen ist dieses Messer vermutlich aus dem Sgian Achlais (dem Ärmeldoch) welchen die Schotten bis zum 17. Jahrhundert versteckt unter der Achselhöhle trugen. Zu Besuch bei Freunden holten die Schotten den Sgian Dubh als Beweis des Vertrauens aus seinem Versteck und steckten in offen sichtbar in den rechten Strumpf. Dort wird er noch heute getragen. Mooreiche Holz von Eichenstämmen, welche über Jahrhunderte in Mooren, Sümpfen oder an Flussufern gelegen haben. Durch die Verbindung der Gerbsäure des Holzes mit den Eisensalzen des Wassers wird das Holz sehr hart und und verfärbt sich stark. Es handelt sich hier um ein subfossiles Material, welches 600 bis 8500 Jahre alt sein kann.

67,90 €*